Du bist Musik dem Ohr

Du bist Musik dem Ohr

Du bist Musik dem Ohr

Du bist Musik dem Ohr

Shakespeares Sonetten und Dowlands Songs

Königlich, majestätisch und mit Liebe in Melancholie, Leidenschaft und komödiantischer Lust – ein Abend wo Wort und Musik sich zum Klang verbündet, wo zwei der bedeutendsten Künstler, die am englischen Hofe ein und ausgingen, werden hier in einem außergewöhnlichen Konzert künstlerisch vereint.

Ob diese beiden großen Künstler John Dowland und William Shakespeare, die zur gleichen Zeit gewirkt haben und fast gleichaltrig gewesen sind, sich gekannt haben mögen, ist nicht dokumentiert. Sicher ist, dass sie sich gekannt haben müssen, waren sie doch beide immer wieder als Gast am Hofe der Königin tätig.

Noemi La Terra, die Initiatorin dieses Abends und Mezzosopranistin der Alten Musik wird begleitet von Tabea Brode mit ihrer Renaissance-Laute, dem Solo-Gambisten Thomas Grosche und dem Schau- und Puppenspieler Grigorij Kästner-Kubsch, der die Rezitation und die Schattenanimationen übernimmt.

Mit den besten Musiken und Songs von John Dowland und den großartigen Texten der Gedichte von William Shakespeare aus der Hochzeit der elisabethanischen Zeit, werden die Zuschauer und Zuhörer sinnlich, emotional und vergnüglich verwöhnt.

  • Rezitation und Animation: Grigorij Kästner-Kubsch
  • Mezzosopran: Noemi La Terra
  • Renaissancelaute: Tabea Brode
  • Gambe: Thomas Grosche
  • Bühnenbau: Das Theaterteam
  • Premiere: 21. November 2014