Über uns

pantoMimenbühne Dresden

Die pantoMimenbühne Dresden wurde 1992 von dem Dresdner Pantomimen Ralf Herzog gegründet. Sie ist ein Theater der Pantomime und Kleinkunst, in dem auch Kurse angeboten werden, um das Handwerk der Pantomime zu erlernen.

Der Verein Mimenstudio Dresden e. V. ist Träger der Mimenbühne und Organisator des Spielbetriebes und tritt zugleich mit verschiedenen eigenen Inszenierungen auf, z.B. mit einem nonverbal obskuren Maskentheater-Stück „Restaurant Fatal“, einem Kaleidoskop pantomimischer Szenen oder der Oper ohne Worte „Die Zauberflöte“. Vorläufer des Vereins war das Pantomimestudio, das 1982 gemeinsam mit dem Volkskunstpodium das renommierte Internationale Pantomimefestival Dresden ins Leben rief, welches dieses Jahr zum 32. Mal stattfindet.

Seit der Gründung des Pantomimestudio haben Bühne und Verein viele Höhen und Tiefen erlebt und waren mehrfach umgezogen, zum letzten Mal vor zehn Jahren nach einem Brand im Stadtteilhaus auf der Prießnitzstraße.


Vorstand

  • Vereinsvorsitz: Ralf Herzog
  • stell. Vereinsvorsitz: Ines Zeun
  • Finanzer: Maxie Spehr

Verein und Satzung

Mimenstudio Dresden e. V. ist ein gemeinnütziger Verein.